EMEC, RIETI

GEBIET

Die Mission von EMEC muss stets vor dem Hintergrund des Gebiets der Firma betrachtet werden, deren Natur in der DNA des Unternehmens einen besonderen Platz einnimmt. Die Stadt Rieti, die zu Beginn der Eisenzeit unter dem Namen ‘Reate’ gegründet wurde, liegt in eine sehr wasserreichen Gegend. In der angrenzenden Ebene befand sich bis zum Zeitalter der Römer ein See namens 'Velino'. Der gleichnamige Fluss fließt bis heute durch Rieti und mündete seit der Zeit der Römer in den Marmore Wasserfällen, die zu den höchsten, vom Menschen geschaffenen Wasserfällen Europas zählen.



In der Nähe von Rieti sprudelt aus der Cottorella Quelle ein besonders reines Mineralwasser, in Cotilia hingegen besuchten bereits die Römer ein Mineralbad. Außerdem befinden sich in der Provinz Rieti die Peschiera Quelle und das gleichnamige Aquädukt, das 85 Prozent des gesamten Wasserverbrauchs der Stadt Rom deckt und als eines der größten Quellwasser-Beförderungssysteme der Welt gilt. Und schließlich liegt im Norden der Ebene von Rieti die Santa Susanna Quelle, eine der größten Europas mit der erstaunlichen Strömungsrate von 5.000 Litern pro Sekunde.

DAS IST DER GANZ BESONDERE BACKGROUND, DEM EMEC ENTSTAMMT, WO DAS UNTERNEHMEN WÄCHST.

VERANTWORTUNG

EMEC UND UMWELTSCHUTZ

Zu den wichtigsten Punkten, die wir bei unserem stetigen Wachstum immer im Auge behalten, zählen der Respekt für das Gebiet und die Umwelt. Das Bewusstsein der Auswirkungen, die menschliche Eingriffe auf die Umwelt haben können, hat zur Entwicklung eines Nachhaltigkeitsanspruchs geführt. Wir möchten den kommenden Generationen ein Vermächtnis hinterlassen, mit dem sie ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen können. Die Verantwortung für das Liefern hochwertige Produkte hat für EMEC denselben Stellenwert wie die Gestaltung eines entsprechenden Vermächtnisses. Aus dieser Perspektive können Themen wie Energie, Ressourcen und Emissionen nicht umgangen und nur dann gelöst werden, wenn man diesbezüglich immer up-to-date ist.

Um die Umweltauswirkungen der Prozesse zu reduzieren arbeitet EMEC nach einem Umweltmanagementsystem, das mit dem internationalen Standard UNI EN ISO 14001 übereinstimmt und von externen, unabhängigen Stellen zertifiziert wird. Ziel ist es, unsere Umweltpolitik so zu gestalten, dass sie die Auswirkungen unserer Tätigkeit misst, überwacht und nach den neuesten Regulierungen mäßigt.

Dazu gehören die Reduzierung von Schadstoffemissionen, die Rationalisierung des Wasser-, Energie- und Gasverbrauchs, die Abfallreduzierung sowie eine angemessene Aufbereitung schädlicher Chemikalien. Neben der Mülltrennung von Verpackungsstoffen und Materialien wir Papier und Metall achten wir insbesondere auf die Überwachung der atmosphärischen Emissionen, der Lärm- und Staubverschmutzung, der Grund- und Abwasserverschmutzung. Diese

Daten werden von Fachleuten regelmäßig auf die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte untersucht.
In puncto Energieeffizienz bemühen wir uns um einen sparsamen Energie- und Gasverbrauch, z.B. mit automatischen Schaltungen und smarten Klimatisierungssystemen, aber auch um unsere Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien wie der Solarenergie, um unsere CO2-Emissionen zu senken.